Unsere Mitarbeiter

Arbeiten beim Pflegedienst Heinlein 

Unser Pflegeteam verfügt über eine erstklassige und langjährige Berufserfahrung. Das Team setzt sich aus Krankenschwestern, examinierten Altenpflegerinnen und Krankenpflegern, Krankenpflegehelferinnen, sowie Hauswirtschafterinnen und einem Hausmeister zusammen. Die Ergänzung des Teams durch einen Sozialarbeiter macht es möglich, bei den wöchentlichen, gemeinschaftlichen Teambesprechungen die individuelle Pflegeplanung stärker in den Vordergrund zu rücken. So kann jeder zu pflegende Patient aus verschiedenen Blickwinkeln heraus betrachtet, Planungen neu besprochen und, gegebenenfalls, umgestellt werden.

Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter mit ihren Fähigkeiten und ihrem Engagement beträchtlich zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Daher liegt die Verpflichtung des Unternehmens in der Schaffung interessanter, zukunftsträchtiger und sicherer Arbeitsplätze. Durch Fort- und Weiterbildungen qualifizieren wir unsere Mitarbeiter für sämtliche Aufgaben. Unsere Führung ist leistungsorientiert, partnerschaftlich und der Mitbestimmung verpflichtet. 

Fort- und  Weiterbildung unseres Pflegepersonals

So können alle Mitarbeiter im Rahmen einer Bildungsflatrate bei der BAWIG (Bildungsakademie Essen) jeden Mittwochnachmittag zur Fortbildung gehen. Das gibt unseren Patienten die Sicherheit, zu jeder Zeit gut behütet und versorgt zu sein.


Wir verfügen außerdem über ein Fortbildungskonzept. Hierin werden interne und externe Fortbildungen geregelt. Für diese Qualifikationsmaßnahmen besteht Teilnahmepflicht. Zur persönlichen Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden aktuelle Pflegefachzeitschriften, sowie Pflege- und Medizinfachbücher bereitgehalten.

Fort- und Weiterbildung des Pflegepersonals

Karriere beim Pflegedienst Heinlein

Da wir eine hohe Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt tragen, beteiligen wir uns aktiv und engagiert am öffentlichen und politischen Leben. Durch attraktive Ausbildungsplätze und die Einrichtung von Praktikumsstellen fördern wir die Ausbildung von Jugendlichen. 

 

Die Einrichtung von Schwerbehindertenarbeitsplätzen betrachten wir als selbstverständlich. Durch das Angebot von Teilzeit und flexiblen Arbeitszeiten wird Müttern, sowie Vätern die aktive Teilnahme am Berufsleben ermöglicht. Auszubildende und Praktikanten sind Lernende. Lernangebote werden mit Ausbildungsstätten und Auszubildenden abgestimmt, Lernerfolge werden überprüft und anhand einer zu erstellenden Liste dokumentiert. Neue Mitarbeiter werden mit Hilfe eines Einarbeitungskonzeptes schnell und sicher in den Betrieb integriert. Die Praxisbegleitung erfolgt durch eine leitende Pflegeperson. In Dienstbesprechungen und durch kollegiale Beratung erfolgt eine Reflexion der Pflegepraxis.

Innerbetriebliche Kommunikation

Die innerbetriebliche Kommunikation findet auf dem direkten und schnellsten Weg zwischen den Pflegekräften und der verantwortlichen Pflegefachkraft sowie der Geschäftsleitung statt. Die Art der Kommunikation unterscheidet sich in mündlicher, fernmündlicher und schriftlicher Form. Dienstübergaben, Teambesprechungen, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen werden generell auch schriftlich fixiert.

Kommunikationsmöglichkeiten

  • tägliche Dienstübergabe
  • wöchentliche Dienstbesprechung
  • 24-stündige Rufbereitschaft

Kommunikationshilfsmittel

  • Übergabebuch
  • Diensthandys für jeden Mitarbeiter
  • QM-Handbuch VDAB
  • Ordner mit den Protokollen der Dienstbesprechungen
  • Verwaltung als Koordinierungsstelle